Das Coachella Valley Preserve oder wie ein seltener Killifisch aus dem Habitat verdrängt wurde




 Das Coachella Valley Preserve liegt 10 Meilen östlich von Palm Springs in den Klippen und Mesas der Indio Hills. 










Es ist eine 17.000 Hektar große Fläche, die die Coachella Valley Fringe-Toed Eidechse beherbergt, die nirgendwo sonst auf der Welt zu finden ist.

 

 

 



Es ist auch die Heimat der spektakulären Thousand Palm Oasis, die von Wasser aus der San Andreas Fault gespeist wird. Es gibt auch andere Palm Oasen, einschließlich der Willis, Hidden Horseshoe und Indian Palms.











 Im Zentrum befindet sich der Paul Wilhelm Grove. In den Gewässern gibt es Kilifische und auch Lebendgebärende Zahnkarpfen.




Doch der Lebensraum von Cyprinodon macularis ist in Gefahr

( Update 18.06.2018) Cyprinodon macularis ist ausgestorben im Coachella Valley Preserv)



Die Gewässer in der Oase sind  durch den Louisiana Red Swamp Crayfish bedroht. Dieser wurde leider von Idioten dort Anfang der 90er Jahre ausgesetzt und hat sich in den letzten Jahren wahnsinnig vermehrt. 



Die Möglichkeit diesen Krebs aus dem Habitat zu bekommen sind gleich Null !! Die Krebsweibchen können bis zu 500 Eier tragen und vermehren sich 3 mal im Jahr. Somit sind die 40 Krebsfallen die hier ausgelegt wurden auch ständig überfüllt.